SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Diamantene und Goldene Konfirmation in Osterrönfeld

Sechs „Diamantene“ und fünf „Goldene“ feierten am 26. Juni 2022 ihr Konfirmationsjubiläum mit einem festlichen Gottesdienst in der St. Michaelis Kirche, in der sie damals eingesegnet wurden. Die Sonnenstrahlen, die sich am Morgen durch das Altarfenster der Michaeliskirche in Regenbogenfarben auf dem Kirchboden brachen, setzten ein gutes Vorzeichen auch für den weiteren Verlauf des Festtages …

Im Festgottesdienst brachte Pastorin Halver den goldenen und diamantenen Konfirmandinnen und Konfirmanden noch einmal ihre Konfirmationssprüche von damals in Erinnerung. Einige konnten ihren sogar noch mitsprechen. Und auch sonst war Vieles von damals noch in guter Erinnerung – auch wenn sich im Laufe der Jahre doch so manches verändert habe. Auch die Kirche, in der sie damals konfirmiert wurden, sehe heute anders aus, freundlicher und heller. Und der Jugendraum, in dem damals der Unterricht stattfand, sei heute das Seitenschiff der Kirche.

Die gelöste Stimmung setzte sich nach dem Gottesdienst fort, als im Gemeindehaus dann erst mal auf das Wiedersehen angestoßen und ein Erinnerungsfoto gemacht wurden.
Lebhaft wurden beim gemeinsamen Mittagessen dann weitere Erinnerungen ausgetauscht. Viele hatten sich schon lange nicht mehr gesehen. Und nach dem einen oder anderen, den man in dieser Runde vermisste, wurde auch gefragt.

Nach dem Mittagessen brachte Prof. Hans-Heinrich Kohnke in seinem Vortrag dann weitere Veränderungen in Osterrönfeld und in der Kirchengemeinde in den vergangenen Jahren zur Sprache. Manches sei wirklich kaum wiederzuerkennen, wurde immer wieder festgestellt.

Beim gemeinsamen Kaffeetrinken, zu dem die Kirchengemeinde anschließend einlud, und zum Abschluss in der Kirche war man dann zwar nur noch eine kleine Runde. Aber die war sich einig: Das war ein schöner Tag, an den man sich gern erinnern werde.

(Pastorin A. Halver / August 2022)